Neues Handbuch Hochschullehre

Login
Dokumentendetails
B 3.1 Professionsorientierung in der Lehre im Vergleich
   
Name B 3.1 Professionsorientierung in der Lehre im Vergleich
Autoren Britta Baumert; Dominik May; Sven Christian Müller
Beschreibung Um Lehre kompetenzorientiert zu gestalten, eignet sich fächerunabhängig das hochschuldidaktische Konzept des Constructive Alignments, welches im Kern die notwendige Abstimmung von Learning Outcomes, Lehr-Lernaktivität und Prüfung beschreibt. Dieser Artikel zeigt jedoch, dass das Konzept noch mehr Potential hat. Es hilft bei der Berücksichtigung der Employability und Citizenship, dient der Verbindung verschiedener Fachkulturen im Sinne der Studierenden und kann letztlich sogar bei der Konzeption und Überarbeitung ganzer Studiengänge unterstützen. Wie dies ganz konkret umgesetzt werden kann, zeigt der Artikel am Beispiel zweier Lehrveranstaltungen aus
fachkulturell sehr unterschiedlichen Studiengängen: Lehramt Religionslehre und Ingenieurwissenschaften Elektrotechnik.
Dateigröße 773.02 kB
Dateityp pdf (Dateityp: application/pdf)
Erstellt am 09.05.2017 09:16
Bitte beachten Sie: Nur als registrierter und angemeldeter Benutzer können Sie Beiträge herunterladen. Als Abonnent können Sie Beiträge jederzeit nach aktuellen Zahlungseingang herunterladen.
Kontaktieren Sie uns bitte unter nhhl@raabe.de, wenn dennoch Schwierigkeiten auftreten sollten.
Zurück