Neues Handbuch Hochschullehre

Login
Dokumentendetails
E 5.4 Flipped Lab – Effektiver lernen in einem naturwissenschaftlichen Grundlagenpraktikum mit großer Teilnehmerzahl
   
Name E 5.4 Flipped Lab – Effektiver lernen in einem naturwissenschaftlichen Grundlagenpraktikum mit großer Teilnehmerzahl
Autoren Burdinski, Dirk; Glaeser, Susanne
Beschreibung Der Einstieg in die laborpraktische Ausbildung erfolgt in naturwissenschaftlichen und insbesondere chemischen Studiengängen möglichst bereits im ersten Fachsemester. Die Studierenden erwerben frühzeitig und zunächst in einem kontrollierten Raum die für ein sicheres Arbeiten grundlegenden Handlungskompetenzen. Diese Grundlagen werden typischerweise in den Grundlagenpraktika „Allgemeine Chemie“, „Anorganische Chemie“ oder „Allgemeine und Anorganische Chemie“ gelegt. Zur Verbesserung der Lernergebnisse wurde an der TH Köln das Praktikum schrittweise zu einem „Flipped Lab“ umkonzipiert. Mithilfe eines Bündels an Konzeptbausteinen gelingt es nun,
die Aktivitäten des Einstiegspraktikums auf die Zeit vor und während der Laborphase zu konzentrieren. So können Vorbereitung und Qualität der praktischen Arbeit und der Lernergebnisse insgesamt verbessert werden. Die Motivation der Studierenden kann durch die Aussicht auf eine effiziente Aufgabenbearbeitung und einen real erfahrenen Kompetenzgewinn gesteigert werden.
Dateigröße 427.69 kB
Dateityp pdf (Dateityp: application/pdf)
Erstellt am 08.07.2016 09:38
Bitte beachten Sie: Nur als registrierter und angemeldeter Benutzer können Sie Beiträge herunterladen. Als Abonnent können Sie Beiträge jederzeit nach aktuellen Zahlungseingang herunterladen.
Kontaktieren Sie uns bitte unter nhhl@raabe.de, wenn dennoch Schwierigkeiten auftreten sollten.
Zurück